Die Fortuna bei Union

Saisonauftakt der Havelpralinen in Berlin

Wenn eine rot-weiß karierte Fahne von Düsseldorf im Sommerwind vor dem S-Bahnhof Schöneweide weht, kann das nur eine Bedeutung haben: Die Fortuna ist zu Gast und die Havelpralinen sind nicht weit. Schon am Abend vorher traf man sich mit angereisten F95-Fans in Kreuzberg, wo man für die große Sause zum Saisonbeginn gleich eine ganze Kneipe angemietet hatte. Gefeiert wurde ordentlich und so lag es in der Natur der Sache, dass sich so mancher Fortune an diesem sonnigen Sonntag leicht verkartert in Richtung Alte Försterei auf den Weg machte. Gelobet seien die Anstoßzeiten in der Bundesliga – da hätte man noch zwei Stunden länger im Bett bleiben können.
So aber muss man zu altbekannten Rezepten greifen und das ein oder andere Konterbier hat auch die erwünschte Wirkung gezeigt. Den Rest kaschierte dann eben die Sonnenbrille und als man dann im Stehblock stand, kam das tiefe Durchatmen: Endlich wieder richtiger Fußball.
Den wirklich richtigen Fußball zeigte an diesem Sonntag zunächst Union und ging durch Benjamin Kessel schon in der 5. Minute in Führung. So etwas nennt man dann wohl Saisonstart nach Maß – zumal sich die Gäste aus Düsseldorf in der Alten Försterei lange schwer taten. Die Gastgeber jedoch verpassten bei aller Überlegenheit über weite Strecken des Spiel das Nachlegen und so kam es letztlich, wie es fast kommen musste. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff traf Fortuna-Neuzugang Dider Ya Konan zum Ausgleich und verhinderte somit den Fehlstart der Düsseldorfer. Der Jubel in der Fortunen-Kurve war entsprechend ausgelassen.

Fanclub: Havelpralinen
Verein: Fortuna Düsseldorf
Stadion: Alte Försterei, An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

Zweite Bundesliga 2015/2016, 1. Spieltag
Union Berlin – Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:0)

Kategorien
DreharbeitenFerne LiebeFortuna Düsseldorf
Kein Kommentar

Antwort schreiben

*

*

Newsletter

Kategorien
Umfrage

Die ultimative Frage:

Loading ... Loading ...