Glücklose Borussia

Mönchengladbach bleibt harm- und ratlos

Stell Dir vor, Du bist Champions-League-Teilnehmer, es ist der fünfte Spieltag der neuen Saison und Du bist nicht nur punktlos, sondern auch noch Tabellenletzter. Für Spreeborussen muss sich die gerade begonnene Saison wie ein sich ewig ziehender Alptraum wirken. Lucien Favre wirkt von Spiel zu Spiel ratloser und die Mannschaft, die noch im Mai auf Tabellenplatz drei stürmte, von Minute zu Minute mutloser.
Natürlich macht man sich nicht nur bei den Spreeborussen gegenseitig Mut und versichert sich, dass die eigene Mannschaft viel zu stark sei, um über lange Sicht im Abstiegssumpf zu stecken. Und natürlich ist man sich sicher, dass die ersten Punkte schon sehr bald kommen werden.
Das Derby beim 1.FC Köln wäre doch – so dachte man in Charlottenburg – eine tolle Gelegenheit, die ersten Punkte der Saison einzufahren. In der Theorie mag dies dann auch plausibel geklungen haben, denn der Fußballfan als solcher punktet natürlich in Derbys besonders gern. Allein: Die Kölner hatten etwas dagegen, hatten seit gefühlten Toni-Schumacher-Zeiten kein Derby mehr gegen Mönchengladbach gewonnen und wussten eben auch, dass die Chance selten so groß war, wie an diesem Samstag.
Die Mannschaft von Lucien Favre tat dann ihr Übriges, spielte im Mittelfeld zwar durchaus gefällig, konnte jedoch über die gesamten 90 Minuten kaum bis gar keine Torgefahr kreieren. Am Ende entschied ein einziges Tor das Derby – und bei den Spree-Borussen kriegen die ersten Fans Angst, dass Lucien Favre vor lauter Verzweiflung hinwerfen könnte.

Fanclub: Spreeborussen `86
Verein: Borussia Mönchengladbach
Fanclubkneipe: Poruzzi im Spree-Eck, Tegeler Weg 24, 10589 Berlin-Charlottenburg

Fußball-Bundesliga 2015/2016, 5. Spieltag
1.FC Köln – Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0)

Kategorien
Borussia MönchengladbachDreharbeitenFerne Liebe
2 Kommentare zu diesem Beitrag
  • Neumi
    13 Oktober 2015 at 18:43
    Antwort schreiben

    Nanana. noch sind ja beide erstklassig, oder? 😉

    • Martin
      13 Oktober 2015 at 19:59
      Antwort schreiben

      Das hat jetzt aber ein wenig gedauert, bis auch bei mir der Groschen gefallen ist… ich könnte jetzt natürlich behaupten, dass ich nur mal testen wollte, ob hier jemand aufmerksam mitliest, aber nun ja: Ich bin ehrlich, da war wohl der Copy-And-Paste-Teufel schuld (also ich).
      Für alle Anderen zur Erklärung: Dort, wo jetzt „Fußball-Bundesliga“ steht, stand bis eben noch „Zweite Bundesliga“. Schande über mich!

    Antwort schreiben

    *

    *

    Newsletter

    Kategorien
    Umfrage

    Die ultimative Frage:

    Loading ... Loading ...