Arminia teilt sich die Punkte mit Union

Bielefeld und Berlin sind die Unentschiedenkönige der Liga

Den Witz mit der Stadt, aus der die Arminia kommt, und dass es diese Stadt gar nicht gibt, haben die Arminen Fans Berlin bereits unzählige Mal gehört. Lustig finden sie ihn daher nur noch mäßig und trotzdem mussten sie ihn sich auf dem Weg vom S-Bahnhof Köpenick bis zur Alten Försterei von besonders kreativen Unionfans wieder anhören. Ein kurzes, fast mitleidiges Lächeln und die Sache ist vergessen.
Ähnlich zum Vergessen war die Leistung der Arminia an diesem schneereichen Samstag in der Wuhlheide – zumindest in der ersten Halbzeit. Union Berlin machte ordentlich Druck und spielte sich dementsprechend erstklassige Chancen heraus. Zwei Mal musste das Torgebälk für die sonst so auswärtsstarken Arminen aushelfen. Entsprechender Kommentar eines Berliner Arminenfans in der Halbzeit, nachdem Union dann doch noch in Führung gegangen war: »Ich bin das gar nicht gewöhnt, dass Arminia in der Halbzeit hinten liegt. Sonst führen wir auswärts zur Halbzeit immer und müssen am Ende dann noch den Ausgleich hinnehmen.«
Drei Mal bereits hatte die Arminia in dieser Saison auswärts bereits mit 2:0 geführt (in Freiburg, in Nürnberg und in Duisburg), doch zu einem Sieg hatte es in allen drei Fällen nicht gereicht. Nun waren die Vorzeichen also umgekehrt, was jedoch nicht bedeutete, dass am Ende nicht doch wieder ein Unentschieden unter dem Strich stand. Es war die elfte Punkteteilung für den Neuling in Spiel Nummer 16. Und da auch Union zumindest in der Alten Försterei sehr gerne unentschieden spielt, hätte man das Ergebnis schon fast vor dem Spiel vorausahnen können. Für die Hauptstädter war es im heimischen Stadion im neunten Spiel bereits das sechste Unentschieden.
Da wundert es dann auch nicht, wenn das Ergebnis bei allen vier Spielen dieser Hinrunde, in denen das Ferne-Liebe-Team im oder am Stadion in Köpenick vor Ort war, um einen Berliner Exilfanclub zu begleiten, am Ende stets hieß: Es gibt keinen Sieger. Den Arminen Fans aus Berlin war das an diesem Samstag jedoch relativ egal: Schließlich ist man mit einem Unentschieden, bei dem man einen Rückstand aufholt, am Ende doch immer ein klein wenig mehr zufrieden als mit einem Unentschieden, bei dem man die Führung noch verspielt. Und so war nach dem Spiel im Grunde vor allem das Wetter der Faktor, der nervte: Der Schnee war nämlich inzwischen in Regen übergegangen… aber welchen Fußballfan interessiert das schon?

Fanclub: Arminia Fans Berlin
Verein: Arminia Bielefeld
Stadion: Alte Försterei, An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

Zweite Fußball-Bundesliga 2015/2016, 16. Spieltag
Union Berlin – Arminia Bielefeld 1:1 (1:0)

Kategorien
Arminia BielefeldDreharbeitenFerne Liebe
Kein Kommentar

Antwort schreiben

*

*

Newsletter

Kategorien
Umfrage

Die ultimative Frage:

Loading ... Loading ...

Ähnliche Artikel

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzdxRVZ6X3hLbnpvP3JlbD0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==
Ganz neu!
Erste bewegte und bewegende Bilder unseres Films!